Klangerlebnis Labyrinth

yudo_labyrinth_01_07_10_klein

Durch die zahlreichen Richtungsänderungen wird das Abschreiten der Wege im Labyrinth zu einem Rätsel.

Der niederländische, 1962 in Brasilien als Sohn einer japanischen Familie geborene Komponist Luiz Henrique Yudo legt in seiner Musik ein Raster über Labyrinthe und betrachtet sie aus allen vier Himmelsrichtungen. Als Beitrag zur Kulturhauptstadt 2010 präsentiert das Ensemble für Neue Kammermusik an der Universtität Dortmund unter Leitung von Dr. Maik Hester Yudos Labyrinth-Vertonungen am Labyrinth in St. Petri und lädt ein zu Klängen und Bewegungen.

Es musizieren:
Maik Hester, Konzertakkordeon
Christina Kemper, Querflöte
Bileam Kümper, Viola d'amore
Iordan Nechowski, Klavier
Yannik Rehr, E-Gitarre
Niklas Reppel, Bass-Gitarre
Leoni Wende, Querflöte
Leitung: Dr. Maik Hester 

Präsentiert am 01. Juli 2010 in der Evangelischen Stadtkirche St. Petri, Dortmund, Westenhellweg, im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010.

Luiz Henrique Yudo (Bild © Dr. Maik Hester)

 

Additional information