Klänge fühlen mit den 4vibes-Stühlen

Können wir Klänge auch noch anders wahrnehmen als mit unseren Ohren? Ja, und diese besonderen Möbel zeigen, wie das geht.

Wenn wir Musikinstrumente spielen, sprechen oder singen, dann bringen wir die Luft um uns herum zum Schwingen. Unsere Ohren spüren diese Wahrnehmungen und übersetzen die Schwingungen in Klänge und Geräusche. Aber es geht auch noch anders. Spezielle Lautsprecher können Gegenstände so in Schwingung versetzen, dass wir die Musik beim Berühren dieser Objekte spüren.

 

4vibes-Stuhl und Armlehne mit schwingenden Flächen
4vibes-Stuhl und Armlehne mit schwingenden Flächen

 

Unter der Sitzfläche des 4vibes-Stuhls befindet sich ein Bass-Shaker. Das ist ein spezieller Lautsprecher, der tiefe Frequenzen auf Körper wie den Stuhl übertragen kann. Die gebogene Sitzschale dieses komplett aus Holz gefertigten Stuhls dient zugleich auch als Rückenlehne. So können wir die Schwingungen im Sitzen, aber auch am Rücken und sogar mit den Händen an den gebogenen Stuhlbeinen wahrnehmen. Die tiefen Schwingungen gelangen über die Knochen durch unseren ganzen Körper bis ins Gehör. Wir können die Schwingungen also nicht nur fühlen, sondern auch auf ganz besondere Weise hören.

Neben dem Stuhl steht eine besondere Armlehne aus Holz, deren Oberseite mit milchig weißem Kunststoff verkleidet ist. Auch unter der Armlehne ist ein spezieller Lautsprecher angebracht. Dieser Exciter kann hohe Töne auf die Kunststoff-Fläche übertragen. Beim sanften Berühren der weißen Fläche mit der Hand können wir die Vibrationen mit unseren Fingerspitzen spüren, aber auch der Handballen oder der Unterarm fühlen Musik. Die Klänge kommen verschieden an, je nachdem, wo genau unser Körper Verbindung mit der Musik aufnimmt. Anlehnen mit dem Rücken oder weit vorn auf der Stuhlkante sitzen, mit der Hand das Stuhlbein ergreifen oder nur die Fingerkuppen ablegen. Es lohnt, in Ruhe auszuprobieren, was dabei geschieht.

Und noch mehr kann entdeckt werden: Im Inneren der Armlehne befindet sich ein weiterer, ganz normaler Lautsprecher, an dem ein kleiner Spiegel angebracht ist. Dieser Spiegel reflektiert ein stark gebündeltes Laserlicht, das in dunkler Umgebung auf der weißen Verkleidung der Armlehne als rote Linie sichtbar wird. Weil sich die rote Linie zum Rhythmus der Musik bewegt, können wir nun die Musik nicht nur hören und fühlen, sondern auch sehen.

Das Projekt wurde mit einem Künstlerstipendium der Landesregierung NRW gefördert.