Ensemble für neue Kammermusik an der Universität Dortmund

Literarisches Höhlenkonzert im Dunkeln


Tief in die Dechenhöhle schafft es kein Tageslicht. Sofort spitzen sich dort die Ohren, jedes Geräusch wird schärfer wahrgenommen. Ein perfekter Ort, um ein Konzert zu veranstalten

Die Musikerinnen und Musiker des Ensembles für Neue Kammermusik an der Universität Dortmund möchten das Konzerterlebnis durch die völlige Dunkelheit noch intensiver gestalten. Um den Raum erfahrbar zu machen, stehen sie um das Publikum herum. Melodien wandern aus unterschiedlichen Richtungen durch die Höhle, Harmonien mischen sich in der Mitte des Raums.

Das Ensemble für Neue Kammermusik beim Proben zum Konzert im Dunkeln

Das im Jahr 2000 gegründete Ensemble wagt das Ungewöhnliche: Im völligen Dunkel zu musizieren erfordert größte Präzision und Sicherheit. Und den Mut ohne Blickkontakt zu spielen.

Freuen Sie sich vor allem auf Minimal Music von Komponisten wie Steve Reich und Tom Johnson, abgerundet durch den Vortrag lustiger bis schamanisch wirkender dadaistischer Gedichte.

Im Dunkel der Höhle erleben Sie sogar die Uraufführung einer Komposition, die Tom Johnson in diesem Jahr extra für die sechs Mitglieder des Ensembles geschrieben hat.

Bei diesem inklusiven Event werden sich alle Teilnehmenden – im Publikum wie auf der Bühne – ohne optische Ablenkung voll und ganz der Musik widmen können. Nach ca. 75 Minuten im Dunkeln gibt ein Sektempfang Gelegenheit, sich über das Erlebte auszutauschen

Wer: Ensemble für neue Kammermusik an der Universität Dortmund (Leitung: Dr. Maik Hester)
Wann: Samstag, 16.11.2019 16.30 Uhr
Wo: Dechenhöhle 5, 58644 Iserlohn

Karten zu 20 € über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Blinden- und Sehbehinderten- verein Westfalen e.V.

Gefördert durch
AOK NordWest
AOK Rheinland/Hamburg